Allgemeine Geschäftsbedingungen der selfesteam Academy

Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen regeln die geschäftlichen Beziehungen zwischen dem Kunden der Selfesteam Academy und der Selfesteam Academy. Wir sind stets bestrebt, uns vollumfänglich und zielführend für die Belange unserer Geschäftspartner einzusetzen. Zögern Sie bitte nicht, bei Fragen auf uns zuzukommen. Insofern weitergehende und individualisierte Veranstaltungs- und Seminarprogramme gewünscht werden, ist dies mit der Selfesteam Academy entsprechend abzustimmen.


§ 1 Allgemeines / Anwendungsbereich

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für die Erbringung von Seminar- und Coachingleistungen gegenüber Unternehmern i.S.v. § 14 BGB und Verbrauchern i.S.v. § 13 BGB nach Maßgabe des zwischen Selfesteam Academy und dem Kunden geschlossenen Vertrages sowohl für gegenwärtige als auch für zukünftige Vereinbarungen. Unternehmer in diesem Sinne sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Gibt der Kunde bei der Bestellung nicht an, die Leistungen der Selfesteam Academy als Verbraucher in Anspruch zu nehmen, so ist davon auszugehen, dass der Kunde die Leistungen als Unternehmer in Anspruch nimmt.

(2) Kunde im Sinne dieser AGB ist jeder Teilnehmer an Seminaren und / oder Coachings, derjenige, welcher für Dritte die Teilnahme an Coachings und / oder Seminaren bucht und / oder der Käufer von Materialien.

(3) Diese AGB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder hiervon abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, auch dann nicht, wenn in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung vorbehaltlos ausgeführt wird.


§ 2 Angebot / Zustandekommen des Vertrages

(1) Erklärungen der Selfesteam Academy gegenüber Kunden stellen lediglich die Vorbereitung zur Abgabe eines Angebots des Kunden dar und sind nicht als Angebot i.S.d. § 145 BGB zu qualifizieren.

(2) Die Anmeldung des Kunden und / oder Unterzeichnung des Anmeldeformulars durch den Kunden stellt ein bindendes Angebot dar, welches durch die Selfesteam Academy innerhalb von zwei Wochen durch schriftliche Bestätigung der Anmeldung angenommen werden kann. Nach Ablauf dieser Frist ohne Bestätigung der Anmeldung bleibt es dem Kunden unbenommen, vom Vertrag durch Abgabe einer schriftlichen Erklärung gegenüber der Selfesteam Academy zurückzutreten. Erfolgt die Anmeldung nicht über das von der Selfesteam Academy vorgegebene Anmeldeformular, so ist explizit der Name des Teilnehmers, die zugrunde liegende Firmen- und Rechnungsanschrift (nebst E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer) anzugeben.

(3) Insofern eine Gruppenanmeldung erfolgt und / oder mehrere Personen an dem Seminar und / oder Coaching teilnehmen sollen, so ist dies auf dem Antragsformular bzw. der Unterbreitung des Angebotes zu vermerken. Die ausgewiesenen Seminar- und / oder Coachingprogramme umfassen jeweils nur Preise für eine Person, es sei denn, dass etwas Anderweitiges vermerkt ist.

(4) Individualabreden sind schriftlich in dem Auftragsformular niedergelegt; abweichende Vereinbarungen bedürfen ebenfalls der Schriftform, andernfalls sie nicht Bestandteil des Vertrages werden. Mündliche Vereinbarungen werden nicht Vertragsbestandteil oder sonst rechtsverbindlich.

 


§ 3 Inhalt des Vertrages / Änderungsvorbehalt / Mitwirkungspflichten

(1) Die Leistung der Selfesteam Academy besteht darin, soweit nicht anders angegeben, die angegebenen Seminar- und / oder Coachinginhalte zu organisieren und entsprechende fachqualifizierte Dozenten entsprechend bereitzustellen. Dem Kunden wird der Dozent, die Thematik des Seminars und / oder des Coachings bekannt gegeben.

(2) Die angegebenen Teilnehmergebühr enthält entsprechende und umfangreiche Arbeitsunterlagen und Teilnehmerzertifikate, insofern dies von Seiten der Selfesteam Academy bereitgestellt wird. Die im Rahmen des Coachings und / oder des Seminars zur Verfügung gestellten Unterlagen und Dokumente, insofern diese bereitgestellt werden, werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Eine Gewährleistung und / oder Garantie im Hinblick auf Vollständigkeit, Aktualität sowie Qualität der Inhalte kann aufgrund der Individualität der Seminar- und / oder Coachinginhalte jedoch nicht übernommen werden. Eine Weitergabe der überreichten Seminarunterlagen an Dritte ist nicht gestattet.

(3) Die durch die Selfesteam Academy organisierten und veranstalteten Seminar- und / oder Coachingprogramme sind inhaltlich, methodisch und organisatorisch so aufgebaut, dass Änderungen und Abweichungen des jeweiligen Seminares / Coachings vorbehalten werden, wenn dies wiederum zur Erreichung des angestrebten Veranstaltungserfolges notwendig erscheint. Änderungen und Abweichungen erfolgen vor und / oder während der Veranstaltung jedoch nur dann, wenn sich der Nutzen der Veranstaltung für den Kunden nicht wesentlich ändert. Die von der Selfesteam Academy vorgesehenen Referenten sind im Bedarfsfall durch ebenso qualifizierte Referenten zu ersetzen, wenn dies zur Erreichung des angestrebten Veranstaltungserfolges notwendig erscheint und sich der Nutzen für die Veranstaltung für den Kunden nicht wesentlich verändert.

(4) Die Teilnahmegebühren schließen die erforderlichen Teilnahmeunterlagen mit ein. Eine nur zeitweise Anwesenheit berechtigt nicht zur Minderung der Gebühren. Die Selfesteam Academy behält sich das Recht vor, gleichwertige Ersatzreferenten / Trainer einzusetzen, übernimmt für den Inhalt und die Art der Durchführung jedoch keine Haftung. Die Selfesteam Academy behält sich zeitliche und örtliche Änderungen von Veranstaltungen in zumutbarem Rahmen vor.

(5) Für die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern ist der Kunde selbst zuständig. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars / Coachings können nicht geltend gemacht werden.

(6) Inhalte eines etwaigen Coachingauftrages werden zwischen den Parteien vorab schriftlich festgehalten. Es wird ausdrücklich klargestellt, dass im Falle eines Coachings nur die Durchführung der Coachingleistung und nicht die Erzielung eines wirtschaftlichen oder anderweitigen Erfolges geschuldet ist. Die Leistung wird nur auf Grundlage der bereitgestellten Informationen und Daten erbracht. Es obliegt dem Kunden, diese Informationen vollständig und wahrheitsgemäß mitzuteilen.

(7) Der Kunde ist verpflichtet, mitzuteilen, wenn er nicht gesund ist. Der Kunde ist ferner verpflichtet, der Selfesteam Academy mitzuteilen, insofern gesundheitliche und / oder psychische Probleme vorliegen, eine laufende Behandlung stattfindet oder Medikamente eingenommen werden.


§ 4 Preise / Zahlungsmodalitäten / Rabatte / Stornierung

(1) Der auf dem von den Vertragsparteien gegengezeichneten Auftragsformular ausgewiesene Preis ist bindend. Die Angabe erfolgt in Euro.

(2) Nach Erhalt der Bestätigung der Teilnahme am angemeldeten Seminar erfolgt eine Rechnungsstellung durch die Selfesteam Academy. Erfolgt die Buchung des Seminars mehr als 2 Monate vor dem Seminartermin, so werden 30 % des Teilnahmebetrages sofort nach Rechnungsstellung als Anzahlung fällig. Die restlichen 70 % sind zur Zahlung 3 Wochen vor dem Seminartermin zur Zahlung fällig. Erfolgt die Buchung des Seminars mit einem Vorlauf von weniger als 3 Wochen, so wird der vollständige Betrag sofort nach Rechnungsstellung vollständig zur Zahlung fällig. Maßgebend ist der Kontoeingang bei der Selfesteam Academy.

(3) Rabattierungsangebote sind nur einzeln einlösbar und nicht kombinierbar. Dies gilt auch für rabattierte Gesamtpreise. Im Falle von Mehrfachbuchungen und bei gleichzeitigem Eingang mehrerer Buchungen ist der höchste Produktpreis vollständig zu entrichten.

(4) Erfolgt eine Stornierung des Kunden bis zu 30 Tage vor Beginn des Seminars / Coachings so sind 30 % der Teilnahmegebühr zur Zahlung fällig. Erfolgt eine Stornierung bis zu 20 Tage vor Beginn des Seminars / Coachings, so sind 60 & zur Zahlung der Teilnahmegebühr zur Zahlung fällig. Erfolgt eine Stornierung bis zu 10 Tage vor Beginn des Seminars / Coachings, so sind 80 % der Teilnahmegebühr zur Zahlung fällig. Danach ist der volle Betrag zur Zahlung fällig. Es bleibt dem Kunden unbenommen, nachzuweisen, dass ein Schaden nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist. Im Falle höherer Gewalt kann die Selfesteam Academy das Seminar / Coaching aus wichtigem Grund stornieren.


§ 5 Eigentumsübergang / Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht / Rechte

(1) Es besteht ein Eigentumsvorbehalt an den überreichten Dokumenten und Unterlagen bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen zwischen der Selfesteam Academy und dem Kunden. Die dem Kunden zugänglich gemachten Unterlagen, Videos, Audio-CDs etc. sind urheberrechtlich durch die Selfesteam Academy geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte und / oder anderweitige wirtschaftliche Verwertung ist untersagt und bedarf einer Zustimmung durch die Selfesteam Academy.

(2) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von der Selfesteam Academy anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist er insoweit nur befugt, als der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


§ 6 Veranstaltungsabsage / Ersatzteilnehmer

(1) Der Kunde hat das Recht anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter zu benennen. Hierdurch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

(2) Die Selfesteam Academy behält sich das Recht vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin abzusagen. Dies kann auch aus wichtigen, von der Selfesteam Academy nicht zu vertretenden Gründen erfolgen, bspw. Krankheit des Referenten und / oder höherer Gewalt. In diesen Fällen werden entrichtete Teilnehmergebühren vollumfänglich rückerstattet. Eine darüber hinausgehende Zahlung durch die Selfesteam Academy erfolgt nicht.


§ 7 Schadensersatz / Haftung

(1) Die Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, es sei denn es handelt sich um eine Verletzung von Leben, Gesundheit oder Körper des Kunden oder um Ansprüche wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Insoweit besteht eine Haftung auch für leichte Fahrlässigkeit.

(2) Absatz 1 gilt auch für das Handeln von Erfüllungsgehilfen, Angestellten und Mitarbeitern der Selfesteam Academy.

(3) Schadensersatz, der sich nicht auf die Verletzung von Leben, Gesundheit oder Körper des Kunden bezieht, ist nur für vertragstypisch vorhersehbare Schäden zu leisten.

(4) Schadensersatz statt der Leistung kann der Kunde nur geltend machen, wenn eine erhebliche Pflichtverletzung vorliegt. Für die Inhalte der Seminare / Coachings wird keine Haftung übernommen; insbesondere wird kein konkreter Erfolg geschuldet.


§ 8 Datenschutz / Datenverwendung

(1) Die der Selfesteam Academy übersandten Daten werden nur im Rahmen der vertraglichen Verpflichtungen gespeichert und verarbeitet. Dies erfolgt unter strikter Beachtung der Rechte und Pflichten des Bundesdatenschutzgesetzes. Kundendaten werden nur dann anderen Personen / Behörden zugänglich gemacht, wenn die Selfesteam Academy gesetzlich hierzu verpflichtet ist oder dies zu Abwicklungs- und / oder Abrechnungszwecken notwendig ist.

(2) Die Selfesteam Academy kann während eines Seminares Ton-, Foto- und Filmaufnahmen erstellen. Der Kunde stimmt der Nutzung dieser Aufnahmen durch die Selfesteam Academy zu.


§ 9 Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung für Verbraucher 

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage nach Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Selfesteam Academy, Tino Tamme, Langebrückerstraße 4, 01458 Grünberg) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung


§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Soweit sich aus dem Auftragsformular nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Geschäftssitz der Selfesteam Academy.
(2) Gerichtsstand ist Dresden.
(3) Für diesen Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland; insbesondere ist die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen.
(4) Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Abweichen von dem Schriftformerfordernis.
(5) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Unternehmer einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
(6) Soweit die vorstehenden Normen keine besondere Regelung treffen, gelten die gesetzlichen Vorschriften.
Stand: 12./2015