NLP Techniken

 

Anwendung selbst- und leichtgemacht

Erfahren zum Beispiel:

  • Wie du schnell und leicht einen Perspektivwechsel herstellst ganz nach dem Motto "Wahlmöglichkeit ist besser als keine";
  • Wie du dich in jedem Moment in einen exzellenten Zustand bringst;
  • Wie du deine Wahrnehmung so schärfst, dass du Menschen auf einer viel wertvolleren Ebene erreichst. Vom Beziehungsaufbau hin zu einer wirklichen Begegnung.

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun!

Johann Wolfgang von Goethe

1. NLP Beispiel - So lernst du das Reframing

Beim Reframing geht es darum, die Perspektive zu wechseln, um eine andere Einstellung zu entwickeln, Verhaltensalternativen zu finden oder einfach für ein angenehmeres Gefühl in heiklen Situationen zu sorgen. Ist das Glas halb voll - oder halb leer?

Du kannst es ganz leicht selbst ausprobieren: Überlege dir eine Situation, die dich geärgert oder aufgeregt hat. Versuche nun, positive Aspekte zu finden - was war im Nachhinein gut daran?

Merkst du, was sich verändert?

Reframing
Ankern
Der Sonne entgegen

2. NLP Beispiel - Das Ankern als grundlegende NLP Übung

Hierbei handelt es sich um die Verknüpfung von bestimmten Reizen mit bestimmten Reaktionen oder Gefühlen. Denke zum Beispiel an deinen letzten tollen Urlaub zurück! Erinnere dich an eine ganz bestimmte Situation, in der du dich rundum wohl gefühlt hast. Ist dir eine eingefallen? Sehr gut!

Versetze dich nun in den Moment zurück. Was siehst du? Wer ist bei dir? Was hast du an? Welche Geräusche nimmst du wahr um dich herum? Gibt es einen bestimmten Geruch den du wahrnimmst? Oder hast du vielleicht etwas gegessen in diesem Moment und erinnerst dich an einen bestimmten Geschmack?

Wie fühlst du dich? Sehr gut? Toll! Dann hast du jetzt genau den Zustand erreicht, den du damals im Urlaub hattest. Führe jetzt im Geiste eine Bewegung aus, die genau perfekt zu diesem Zustand passt. Tue das am besten mehrmals und nimm alle Reize aus dieser Situation noch einmal vollkommen auf.

Dieser positive Zustand lässt sich nun in zukünftigen unangenehmen oder stressigen Situationen abrufen: Führe deine Bewegung aus und versetze dich so in einen angenehmen, positiven Zustand.

Gestalte deine Zukunft selbst - die selfesteam Academy
zeigt dir wie.

Jetzt Strategieberatung vereinbaren

3. NLP Beispiel - So wendest du VAKOG im alltäglichen Leben an

Im NLP arbeiten wir mit den 5 Sinnen:

  • das Auge (visuell) 
  • das Ohr (auditiv) 
  • das Tasten bzw. dem Spüren (kinesthätisch) 
  • der Geruch (olfaktorisch) 
  • der Geschmack (gustatorisch) 

Wir alle nehmen unsere Umwelt über diese wahr, jedoch in unterschiedlicher Ausprägung. Welche Sinne bevorzugst du?


Erinnern dich an deine letzte große Feier!

Was fällt dir zuerst ein? Das leckere Essen (gustatorisch), die tolle Musik (auditiv), der warme Raum (kinesthätisch)? Prüfe anhand verschiedener Situationen und du findest schnell heraus, mit welchen Sinnen du primär unterwegs bist.

Dieses Wissen kann für dich sehr wichtig sein, wenn du zum Beispiel etwas neues lernen willst. Verbinde die Lerninhalte mit Reizen, die deine bevorzugten Sinne ansprechen - du wirst es dir viel leichter merken können.

Willst du deine Mitmenschen auf andere Art erreichen, kann es hilfreich sein, deren Präferenz herauszufinden und auf dieser Basis zu argumentieren. So wird dir der Beziehungsaufbau wesentlich schneller gelingen.